FANDOM


"Immer mit der Ruhe, alter Freund"

-Turbot Schmierz

Turbot Schmierz, bürgerlich Tran Butt, war der erste Quartiermeister des Himmelspiratenkapitäns Windschakal.

VorgeschichteBearbeiten

Turbotsmeal.jpg

Turbot Schmierz

Kurz nachdem Windschakal Kapitän des Himmelsreiters geworden war, wurde er in Unterstadt von Schmierz angesprochen, der sich seine Crew anschließen wollte. Obwohl Windschakal sehr misstrauisch war, gab er ihm die Stelle des Quartiermeisters, und die Geschäfte, die Schmier mit der Liga der Freien Kaufleute machte, machten Windschakal reich.

Turbots BetrugBearbeiten

Eines Tages wurde Windschakal von Purlis Havelock, dem Ligameister der Liga der Hochofenheizer angesprochen, er sollte ein Sklavenschiff überfallen, das unter dem Kommando von Meltus Drehl flog, dem Ligameister der Liga der Schürer und Schmelzer. Windschakal stimmte dem Geschäft zu, allerdings nur unter der Bedingung, dass die geretteten Sklaven zu ihren Heimatdörfern im Dunkelwald zurückkehren sollten.

Er flog los, nicht wissend, dass es Turbot Schmierz gewesen war, der alles eingefädelt hatte. Das feindliche Schiff war bald unter der Kontrolle von Windschakal und Havelock, der mit gleich zwei Schiffen ins Gefecht gezogen war. Doch anstelle die Slaven freizulassen, ließ Havelock sie auf seinen eigenen Schiffen in Ketten legen und Windschakal erkannte, dass Schmierz hinter seinem Rücken ein ganz eigenes Geschäft mit Havelock vereinbahrt hatte. Von Zorn erfasst holte Windschakal die Sklaven zurück, zerstörte die beiden Ligaschiffe und brachte die Sklaven zurück in ihre Heimatdörfer.

Turbot Schmierz, der Rache dafür geschworen hatte, dass Windschakal seine Geschäfte zunichte gemacht hatte, kehrte an Bord der lecken Ligaschiffe zurück nach Unterstadt und setzte die Westlichen Kais in Brand, in denen auch das Haus von Windschakal stand. Als dieser zurückkehrte, stand der ganze Stadtteil in Flammen. Windschakals Frau Hirmina Verginix starb im Feuer, zusammen mit fünf ihrer sechs Söhne. Nur Quintinius Verginix, der jüngste Sohn, konnte sich retten. Turbot Schmierz starb ebenfalls in dem Feuer, das er gelegt hatte.

Windschakals SucheBearbeiten

Jahre später setzte der junge Himmelspiratenkapitän Thor Dornhieb das Gerücht in die Welt, Turbot Schmierz wäre noch am Leben und legte eine ganze Reihe von Fallen für Windschakal mit dem Ziel, dessen Schiff zu übernehmen. Er brachte Windschakal schließlich, als Turbot Schmierz verkleidet, an Bord eines Himmelswracks um. Quint überwältigte ihn, nahm ihm seine Maske ab und enthüllte seine wahre Identität.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki