FANDOM


Die sogenannte Sturmjagd ist eines der gefährlichsten Unterfangen im Verlauf des 1. Flugzeitalters. Ihr Ziel ist es, extrem seltenes und wertvolles Sturmphrax zu beschaffen und zurück nach Sanktaphrax zu schaffen.

Im 1. Flugzeitalter existiert die fliegende Stadt Sanktaphrax auf einem schwebenden Felsen. Dieser Felsen ist in gewisser Weise lebendig, da er stetig wächst und wächst und sich ausdehnt. Und je größer der Fels wird, desto mehr Auftrieb bekommt. So mussten die Akademiker auf Sanktaphrax eine Lösung finden, den Felsen so zu beschweren, dass er nicht abhebt und davon fliegt. Die Lösung war Sturmphrax. Da dieses nur entsteht, wenn einer Großer Sturm das Klippenland heimsucht und sich dieser in einem einzigen Blitz über dem Dämmerwald entlädt und so Sturmphrax entsteht, musste das Sturmphrax erst geborgen und nach Sanktaphrax gebracht werden. Für diesen Zweck gab es die Sturmjagd. Sie konnte nur von Bereitschaftsrittern ausgeführt werden und war nur mit einem Sturmpfeil möglich.

Wie funktioniert die Sturmjagd? Sobald sich ein Großer Sturm ankündigt, ist es die Aufgabe eines Bereitschaftsritter in das Herzen des Sturms mit dem Himmelsschiff zu fliegen und dem Sturm so lange zu folgen, bis er sich in einem Blitz über dem Dämmerwald entlädt. Der Bereitschaftsritter muss dem Sturm so genau folgen, damit er exakt weiß, wo der Blitz eingeschlagen hat und wo Sturmphrax entstanden ist. Dann muss er blitzschnell reagieren und sich auf seinem Hungerlunger von seinem Himmelsschiff abseilen und so viel Kristalle wie möglich bergen. Dann kehrt er mit dem geborgenen Sturmphrax nach Sanktaphrax zurück und sie Schatzkammer wird wieder beschwert und der fliegende Felsen hebt nicht ab.

Für eine Sturmjagd braucht man sehr viel Geschick im Umgang mit dem Himmelsschiff, denn es ist extrem schwierig, in einen Großen Sturm einzutauchen und diesem zu folgen. Dass ein Bereitschaftsritter mit Sturmphrax zurückkehrt gilt als sehr selten und wird auch dementsprechend hoch angerechnet.

Berühmte Sturmjagden:

- Quode Quanx-Querix ist der erste Ritter, dem es gelang Sturmphrax nach Sanktaphrax zu bringen.

- Rattius Zellinix ist ein sehr talentierter Bereitschaftsritter , der aber während der Sturmjagd über den Modersümpfen abstürzt und auf anderem Wege versucht, seinen heiligen Eid zu erfüllen.

- Quintinius Verginix versucht es als Himmelspiratenkapitän mit seiner Mannschaft auf Sturmjagd zu gehen. Er scheitert kurz bevor sich der Sturm in einem Blitz entlädt. Sein Sohn Twig erfüllt aber das Versprechen seines Vaters und bringt das von Ratz Zehenschneider alias Rattius Zellinix "hergestellte" Sturmphrax nach Sanktaphrax zuück.

Die Sturmjagd ist eine sehr gefährliche Unternehmung, die in den meisten Fällen scheitert. Mit dem Ende des 1. Flugzeitalters verschwinden auch die Sturmjagden aus dem Klippenland.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki