FANDOM


Hax Vostillix ist einer der vier Professoren an der Ritterakademie, sowie Rektor des Instituts für Wolkenkunde. Er beschäftigt sich mit Himmel und Wolken und deutet aus ihnen das Wetter, sowie das Aufziehen von Stürmen - besonders von Großen Stürmen.

Charakter Bearbeiten

Er wird als ernste, manchmal auch aufbrausende Gestalt dargestellt, welche genau weiß, was sie will.

Weiterhin hat er sich ganz der Himmelswissenschaft verschrieben und hasst die Erdwissenschaften noch mehr als der Durchschnitt-Akademiker.

Ziele Bearbeiten

Seine beiden großen Ziele, für die er alles tut, sind recht einfach dargestellt:

Zunächst will er ganz Sanktaphrax von den Erdwissenschaftlern reinigen und geht radikal gegen jedes noch so kleine Anzeichen vor. So suspendiert sogar aufgrund schwacher Beweise die drei anderen Rektoren der Ritterakademie: Den Rektor des Instituts für Schiffbau Arboretum Sichelast, den Rektor des Instituts für Waffenkunde Philius Embertine und den Rektor des Instituts für Hungerlungerkunde Fenviel Vendix.

Sein zweites große Ziel ist die Beschaffung von Sturmphrax durch einen Bereitschaftsritter, der auf seinem Sturmpfeil einem Großem Sturm folgen- und im Dämmerwald das beim Blitzschlag entstandene Sturmphrax bergen soll.

Da es viele, aber nicht eindeutige Anzeichen für einen Großen Sturm gibt, schickt er nach und nach eine große Menge an Bereitschaftsrittern los, um mit Sturmphrax zurückzukehren. Schnell wird klar, dass man es hier mit einem fanatischen Mann zu tun hat, der seine Ziele viel zu ernst nimmt und sich durch keine vernünftige Erklärung von jemand abhalten lässt.

Für die Säuberungen potentieller Erdwissenschaftler bedient er sich der Hilfe der Torwächter, denen er auch Waffen und Ausrüstung großzügig bereitstellt.

Aussehen Bearbeiten

Hax wird als hochgewachsen mit einem weißen Bart und einem strengen Gesicht beschrieben. Er trägt einen verbrämten Mantel aus feinem Tuch und hat einen aufwändig geschnitzten Stab aus Schwarzholz in der Hand. Er fühlt sich von den anderen Akademikern missverstanden, rechtfertigt er sein Verhalten doch damit, dass er immer im Auftrag des Himmels gehandelt habe.

Tod und Revolution Bearbeiten

Hax findet seinen Tod letztlich in seinem eigenen Zimmer, nachdem er als Dellbeerenbonbons getarnte Waldwespeneier gegessen hat: Die Wespen schlüpfen in seinem Magen und zerstrechen ihn von innen, sodass er qualvoll verendet.

Drahtzieher dieses Mordes ist der ehrgeizige und skrupellose Vilnix Pompolnius, welcher sich von Hax verraten fühlt und außerdem eigene Machenschaften verfolgt.

Hax` Tod ist auch Auslöser der sogenannten Sanktaphrax'schen Revolution. Wer nach seinem Ableben neuer Rektor des Instituts für Wolkenkunde wird, ist nicht bekannt. Seinen einzigen Auftritt hat Hax im Buch Quint und die Eisritter.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki