FANDOM


Felixlodd

Felix Lodd ist der Anführer der Geister von Geröllstadt, bester Freund von Rook und Sohn des Obersten Bibliothekars Fenbrus Lodd.

In der Kanalisation Bearbeiten

Felix wächst in der unterirdischen Bibliothek in der Kanalisation auf. Er versucht alle Erwartungen seines Vaters zu erfüllen und eifert seiner Schwester Varis Lodd, die er bewundert, nach. Allerdings kann er als Lehrling nur mit mittelmäßigen Lernleistungen aufwarten, während er in sportlichen Aktivitäten und Kämpfen heraussticht. Mit seiner freundlichen, selbstbewussten und offenen Art und seinem Mut macht er sich viele Freunde, ein besonderes Verhältnis pflegt er aber mit dem Findelkind seiner Schwester, Rook. Dieser hilft ihm beim Lernen und er schützt den Unterbibliothekar vor drangsalierenden Älteren.

Geröllstadt Bearbeiten

Als entgegen aller Erwartungen Rook zum Bibliotheksritter erwählt wird, flieht Felix aus Scham aus der Bibliothek. Er kann den dunklen Kanälen und den Rindenrollen sowieso wenig abgewinnen und er gründet in den Ruinen vergangener Paläste eine Bande von verlumpten Kämpfern wie ihm selbst auch. Nur sein Zeremonieschwert hinterlässt er Rook.

Flucht in die Freien Täler Bearbeiten

Die Geister von Geröllstadt schließen sich der Flucht der Unterstädter aus der Zeitbombe Unterstadt an und unterstützen sie in der Schlacht am Luftholzberg. In den Freien Tälern kann er von seinem Vater schließlich wieder akzeptiert werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki