FANDOM


51bXHwa0-RL.jpg

Die Eisritter sind eine kleine Gruppe von jungen Erwachsenen, die alle in der Ritterakademie auf dem fliegenden Felsen von Sanktaphrax leben. Sie kommen in den Büchern in Quint und die Eisritter und kurz gegen Ende in Quint und der Kampf der Himmelsgaleonen vor.

Die Eisritter bestehen aus folgenden Mitgliedern: Dem Knappe der Ritterakademie Quintinius Verginix, dem Bereitschaftsritter Raffix Emilius, dem Akademiesoldat Belphinius Mendellix, auch genannt "Phil", dem Schmiedegehilfen Strosse und gegen Ende stößt noch die Freundin Quints dazu, Maris Pallitax.

Quint und die EisritterBearbeiten

Die selbst ernannten Eisritter stoßen auf dem Himmelsschiff "Wolkenvertilger" in den unbekannten und gefährlichen Raum jenseits der Klippe vor um endlich den Grund für den lang anhaltenden Winter zu erkunden und ihn zu beenden. Hilfe erhalten sie dabei von den uralten Aufzeichnungen des ersten Ritter der Gelehrsamkeit von Sanktaphrax Quode Quanx-Querix. Er war der erste Ritter der Sturmphrax aus dem Dämmerwald nach Sanktaphrax brachte und der damals vor dem gleichen Problem wie die Eisritter steht: Dem ewigen Winter und kaltem Wetter. Seine Aufzeichnungen enden mit dem Aufbruch in den Raum jenseits der Klippe um die Lösung des Problems zu finden und den Winter zu beenden.

Jenseits der Klippe finden die Eisritter ein riesiges Geschöpf der Luft, das keinen Name hat und vermutlich von den Experimenten im Großen Labor durch Linius Pallitax angelockt wurde. Das Geschöpf, durch die Überschrift im Buch als "Wolkenfresser" bezeichnet, ist sichtlich krank und sein Schwanz ist am Himmel festgefroren, was es am Fortbewegen hindert. Durch Schlucken von warmen Wolken will es sich durch Ablassen der Luft losreißen, aber friert dadurch nur noch mehr fest und es entsteht noch mehr Schnee und kalte Luft, die für den anhaltenden Winter im Klippenland führt. Die Eisritter sehen nur eine Lösung um den Winter zu beenden und das Geschöpf zu befreien, indem sie heiliges Sturmphrax in den Schlund des Wolkenfressers werfen. Durch diese Aktion, die von Quint durchgeführt wird, wird das Geschöpf befreit und kann seine Wege ziehen und der Winter ist vorbei. Es wird wieder warm und auf ganz Sanktaphrax schmilzt der Schnee. Von ihrer Unternehmung erzählen die Eisritter niemand etwas, sie sind stille Helden und jeder von ihnen geht wieder seiner normalen Arbeit nach. Nur Quint und Maris Pallitax werden von Quints Vater Windschakal abgeholt, da er sie für eine wichtige Mission benötigt. So lösen sich die Eisritter wieder auf.

Rolle in Quint und der Kampf der HimmelsgaleonenBearbeiten

Hier unterstützen die Eisritter ihren Freund und Mitglied Quint alias Captain Wolkenwolf, der nach dem Tod seines Vaters Windschakal der Captain des Himmelschiffs Himmelsreiter ist. Er holt Strosse, Raffix und Phin als Untersützung für den Himmelsreiter für die bevorstehende Schlacht der Himmelspiraten gegen die vereinten Ligen von Unterstadt. Auch nach dieser gewonnenen Schlacht lösen sich die Eisritter wieder auf und gehen ihrer gewohnten Arbeit nach. Auch Quint wird wieder Mitglied an der Ritterakademie und ist nicht mehr Captain des Himmelsreiter.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki