FANDOM


Himmelssegler

Die Ritter der Bibliothek sind die Auserwählten der Bibliothekare, die auf ihren Himmelsseglern das Klippenland erforschen und dieses Wissen für die Nachwelt festhalten.

Unterstadt und Sanktaphrax werden von den Wächtern der Nacht, der Koboldarmee und den Harpyien tyrannisiert und die Bibliothekare, ehemalige Erdwissenschaftler, müssen sich in der Kanalisation verstecken. Immer neue Auserwählte werden an die Seeakademie in den Freien Tälern geschickt, wo sie ihre Ausbildung vollenden können.

Auswahl und Reise Bearbeiten

Über die Auswahl der Kandidaten entscheidet der Rat der Ältersten sowie der Rat der Drei, dem die endgültige Entscheidung unterliegt. Die jungen Bibliothekare sollten sich durch Mut, Ausdauer und Geschick, aber vorallem durch Wissensdurst und Intelligenz auszeichnen. In regelmäßigen Abständen werden jeweils drei Kandidaten in relativ jungen Alter (etwa 15) auf die Reise in die Freien Täler geschickt. Sie erhalten von den Mitgliedern des Rates der Drei jeweils eine Decke aus Spinnenseide, die sie vor neugierigen Blicken bewahren soll, zwei Himmelskristalle und einen Anhänger, einen Bluteichenzahn.

Während dieser Reise über die Große Sumpfstraße, den östlichen Markt und Horst der Harpyien, durch den Dämmer- und Dunkelwald und die Silberweiden werden die Bibliothekare von freiwilligen Helfern begleitet.

  • Eintritt auf die Große Sumpfstraße: Tegan, eine Schniffkoboldin
  • Übernachtung auf der Großen Sumpfstraße: Partiful, ein Nachtelf
  • Reise durch den Horst, Dunkelwald und Silberweiden: Heckel, ein Harpyienmännchen

Ausbildung Bearbeiten

In der von dem Schniffkobold Parsimmon geleiteten Seeakademie werden die jungen Lehrlinge zu Bibliotheksrittern ausgebildet. Die Ausbildung umfasst hauptsächlich vier Stufen:

Der Bau des Bugs Bearbeiten

Bei einem Waldtroll und Schreiner schnitzen die Lehrlinge den Rumpf ihres Himmelsseglers zurecht. Dieser wird an einem Stück aus dem Holz geschnitzt. Das Motiv, ein Tier des Dunkelwaldes, soll jedoch nicht in das Holz hineingearbeitet werden, nein, dem Waldtroll zufolge muss der Lehrling das Tier aus dem Stamm herausschnitzen. Der Schüler muss erkennen, was das Holz will.

Der Lack Bearbeiten

Im Garten des Lichts lernen die Lehrlinge, den wertvollen Lack herzustellen, der die Flugeigenschaften des Holzes konservieren und stabilisieren soll.

Unter Anleitung des Spindelkäfers Zwiesel, dem Erfinder des Lackes, werden die Milchtrampel, große Tiere, die sich von leuchtenden Pilzen ernähren, gemolken. Der Leim muss dann in komplizierter Weise gekocht und verrührt werden, bis er genau die richtige Konsistenz hat.

Laut Zwiesel schaffen die meisten den Lack erst viel später als beim fünfzigsten Versuch, denn ein einziger Fehler in der Herstellung ist nicht mehr nachträglich zu korrigieren und der Lack muss neu begonnen werden.

Seilerei Bearbeiten

Die richtige Stellung und das korrekte und schnelle Setzen der Segel ist von entscheidender Bedeutung beim Fliegen.

Unter der Leitung eines Schlächters lernen die Lehrlinge den korrekten Umgang mit dem Lasso sowie die Seilerei.

Flugunterricht Bearbeiten

Unter der Leitung von Varis Lodd lernen die Lehrlinge das Fliegen auf ihren Himmelsseglern, alleine und in Schwadern, sowie die Zeichensprache, die die Segler untereinander verwenden.

Die Arbeit Bearbeiten

Nach ihrer vollständig absolvierten Ausbildung brechen die Lehrlinge in den den Dunkelwald auf, um ihre Forschungsarbeit zu einem von ihnen gewählten Thema zu schreiben und diese später der Bibliothek zur Verfügung zu stellen. Die Fertigstellung einer solchen Arbeit kann viel Zeit in Anspruch nehmen, die Bibliotheksritter schwören jedoch, diese fertigzustellen, um mit ihren Erkenntnissen zum Wissen um das Klippenland beizutragen.

Die Freien Täler Bearbeiten

Die Ritter der Bibliothek verteidigen die Freien Täler im Falle eines Angriffes (Schlacht am Luftholzberg) oder schreiten bei Ungerechtigkeiten ein (Tal der Hochöfen). Dazu fliegen sie in großen Geschwadern, die sich mit einer Zeichensprache verständigen.

Die Ausrüstung Bearbeiten

Da die Himmelssegler nur wenig tragen können und kaum Stauraum bieten, tragen die Bibliotheksritter ihre Habseligkeiten und die benötigte Ausrüstung an ihrem dunkelgrünen Fliegeranzug aus Leder mit den bronzenen Schutzstücken.

Bibliotheksritter

Bibliotheksritter in voller Montur

Am Anzug:

  • Haken
  • Seil
  • Wasserflasche
  • Heilmittel
  • Fernglas
  • Kompass
  • Messer
  • Schwert
  • Armbrust
  • Axt
  • Fliegerbrille
  • Tuch aus Spinnenseide
  • Himmelskristalle

Am Himmelssegler:

  • Ersatzteile
  • Hängematte
  • Kocher
  • Notizbuch
  • Hängematte

Bibliotheksritter im Dritten Flugzeitalter Bearbeiten

Im Dritten Flugzeitalter existieren die Bibliotheksritter immer noch, haben aber an Bedeutung verloren. Ihre Himmelssegler sind nun größer und einige Techniken wurden modernisiert, Mission und Vorgehensweisen passen jedoch nicht recht in die moderne Zeit der Phraxantriebe. Auch die Bibliotheksritter sehnen sich in vergangene Zeiten zurück.

Bekannte Bibliotheksritter Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki